Individuelle Touren  Originaltour
Radreisen

Italien, Österreich

Etschradweg Innsbruck–Verona

Von den Bergen zum Gardasee

ab 610 €

7 Tage / 6 Nächte, 3/4* Hotels

Webcode IT032

  • Info

    Reiseform

    individuelle Tour

     

    Termine

    DO, FR 4.04 - 20.09.2019

    Sondertermine mit mind. 5 Personen.

     

    Saisons

    Saison 1: 4.04 - 1.05.2019
    Saison 2: 2.05 - 19.06 und 5.09 - 20.09.2019
    Saison 3: 20.06 - 4.09.2019

     

    Preis pro Person

    610 € im Doppelzimmer, 3/4* Hotels

     

    Im Preis enthalten

    • 6 Übernachtungen
    • Frühstücksbuffet
    • Infogespräch
    • Reiseführer, Landkarten, Roadbook
    • Transfer von Innsbruck auf den Brenner
    • 4-Stunden Schifffahrt über den Gardasee
    • Gepäcktransport
    • Servicehotline

     

    Nicht im Preis enthalten
    Kurtaxe (ca. 10-15 €)
    Alles, was nicht unter der Angabe „Im Preis enthalten“ aufgeführt ist

     

    Zuschläge pro Person
    180 € Einzelzimmer
    60 € Saison 2
    100 € Saison 3
    80 € Leihrad
    190 € Elektrorad
    15 € Helm

     

    Zusatznächte im Doppel-/Einzelzimmer mit Frühstück:
    70/90 € in Innsbruck
    65/85 € in Verona

     

    Ermäßigungen
    120 € 3. Person im Zimmer

  • Tourenverlauf

    1. Innsbruck
    Individuelle Anreise.
     
    2. Innsbruck – Brixen (40 km Transfer + 55 km mit dem Rad)
    Bei der heutigen Etappe erreichen Sie den Brenner mit einem Transfer und radeln dann entlang dem Eisacktalradweg nach Brixen. Auf dem markierten Radweg geht es teils eben und leicht ansteigend durch malerische Dörfer bis zur Festung Franzensfeste. Vorbei am Vahrner See, radeln Sie zum traditionsreichen Kloster Neustift und von dort nach Brixen.
     
    3. Brixen – Bozen (45 km)
    Die Etappe nach Bozen ist ziemlich kurz, so können Sie sich einen Zwischenstopp im Künstlerstädtchen Klausen mit seinem imposanten Klosterhügel Säben gönnen.
     
    4. Bozen – Trient (65/70 km)
    Auf dem Radweg folgen Sie der Etsch, es geht an Apfelplantagen und Weinanbaugebieten vorbei und durch die Dörfchen Auer, Neumarkt und Salurn. Dem Ufer entlang radeln Sie Trient entgegen.
     
    5. Trient – Desenzano/Peschiera (50 km mit dem Rad + Fähre)
    Sie erreichen Rovereto und Mori. Von hier geht es mit einem ordentlichen Anstieg westwärts weiter zum Gardasee. Vor der Abfahrt nach Riva sollten Sie unbedingt den Blick von oben auf den See genießen! Mit dem Schiff fahren Sie zur Südspitze des Sees. Die Schifffahrt allein ist die Reise wert.
     
    6. Desenzano/Peschiera – Verona (60/35 km)
    Heute bringt Sie die Tour nach Verona. Sehenswert sind die römische Arena, die Kirche von San Zeno und das Haus der Julia.
     
    7. Verona
    Abreise nach dem Frühstück.


    Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der lokalen Behörden könnten einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder während dem Urlaub vorkommen.
    Entlang der Strecke könnten Sie zum Beispiel Umleitungen wegen Bauarbeiten finden, die wir nicht vorhersehen können; folgen Sie bitte den Hinweisen vor Ort.

     

    Aufgrund von Streiks, Schlechtwetter, technischen Problemen, Sicherheitsgründen oder anderen Gründen, die die Abfahrt der Fähre von Riva del Garda nach Peschiera/Desenzano nicht erlauben sollten, kann die Fährgesellschaft ohne vorherige Meldung die Schifffahrt verzögern, gänzlich löschen oder umleiten. Falls die Schifffahrt annulliert werden sollte, bieten wir ein alternatives Transportmittel, normalerweise einen Bustransfer, an. Dies gilt auch, falls die Abfahrt der Fähre zum Beispiel am Ende der Saison, nicht mehr vorgesehen ist.

     

     

  • Tourenprofil

     

    • Gesamte Strecke: 250/280 km
    • Höhenprofil bergauf: 470/690 m
    • Straßen: 95% befestigt, 5% unbefestigt
    • Zugverbindung zwischen den Übernachtungsorten: jeden Tag
    • Möglichkeit, die Etappe mit dem Zug zu verkürzen: 3., 4. und 5. Tag.

     

    Die Strecke verläuft auf einem der schönsten Radwege Italiens.

     

    Einfaches Radeln in meist flachem Gelände, mit nur einigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle.

     

  • Ankunft

    Innsbruck: 5 km, Verona: 270 km, Venedig: 400 km

     

    Züge
    Weitere Auskünfte über Fahrpläne und Preise unter: www.trenitalia.com und www.deutschebahn.com.

     

  • Räder und Zubehör

    Die Girolibero-City bikes sind als Damen-/Unisex- oder Herren-Variante mit verschiedenen Rahmenhöhen erhältlich. Bei der Buchung können Sie zwischen diesen Rädern wählen:
    - City bike 27-Gang Shimano Deore
    - City bike 7-Gang Shimano Nexus mit Rücktrittbremse
    - Standard Rennrad mit Karbon Gabel
    - Elektrorad
    - Tandem

     

    Ausstattung der Fahrräder:
    - Aluminiumrahmen
    - Schutzbleche
    - Gepäckträger
    - Komfort-Gelsattel
    - pannensichere Reifen Schwalbe
    - ergonomische Handgriffe
    - Speed Lifter System

     

    Zubehör der Leihräder für Erwachsene:
    1 Fahrradcomputer
    1 einseitige Ortlieb Gepäcktasche
    1 Lenkertasche oder 1 Kartenhalter
    1 Wasserflasche aus Plastik (0,75 l)
    1 Reparaturset pro Zimmer: 1 Schlauch, Flicken, Kitt, Luftpumpe, 2 Inbusschlüssel und Reifenheber
    1 Zahlenschloss

     

    Bei der Buchung können Sie auch Helme für Erwachsene ausleihen (Kopfumfang 54-61). Alle Helme haben das Prüfzeichen mit der Europanorm DIN EN 1078 (CE).

     

  • Infomaterial

    Das Infopaket (eines pro Zimmer) enthält:

     

    - endgültige Hotelliste: wegen Überbuchung oder organisatorischen Bedürfnissen kann Ihre Hotelliste vor Ihrer Ankunft geändert werden
    - Gepäcketiketten, an jedem zu transportierendem Gepäckstück zu befestigen
    - Hotelgutscheine, die Sie jeweils bei Ankunft im Hotel abgeben
    - Gardasee Ferry-boat Gutschein: geben Sie bitte diesen Gutschein am Schalter in Riva del Garda ab, damit Sie kostenlos einschiffen und Peschiera del Garda bzw Desenzano del Garda erreichen können.

     

    Girolibero Greens Hefte:
    1) Reiseführer: enthält wertvolle Informationen über die Geschichte, die Kunstschätze und die Schönheiten der Landschaften der bereisten Regionen, aber auch nützliche Ratschläge für einen längeren Aufenthalt im Laufe einer Etappe, sowie Tipps über typische Speisen und Weine, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
    2) Detaillierte Landkarten über die Strecke: farbig und im Maßstab 1:50.000/1:75.000, mit Höhenangaben und mit Plänen der Innenstädte, die auf der Strecke liegen.
    3) Roadbook: detaillierte Beschreibung der Radstrecke Etappe für Etappe, ein wichtiges Hilfsmittel beim Lesen der Landkarten.

     

     

  • An Ihrer Seite

    Willkommensgespräch
    Der Transfer Innsbruck-Brenner findet am Tag 2 (erster Radtag)zwischen 8:00 und 8:30 Uhr morgens statt.

     

    Während des Transfers können Sie weitere Informationen zur Tour einholen und sobald Sie am Brenner angekommen sind, bekommen Sie die Räder und können die Tour starten.

     

    Betreuung
    Während der Tour können Sie uns kontaktieren:
    - Büro +39 0444 1278430 Mon-Frei 8:30-13:00 und 15:00-18:30 Uhr
    - Notfall-Mobiltelefon jeden Tag 8:00-20:00 Uhr. Die Nummer wird im Endgültigen Reisedokument mitgeteilt.

  • 1 Reise Feedback
    • Gary, Canada

      Tour 2017

      Online vom 28 August 2017

      Bonnie and I finished our Innsbruck to Verona trip about two weeks ago, and I'm just getting around to writing you now (sorry to take so long) to tell you what a wonderful time we had. Beautiful mountain scenery, great weather, excellent food and superb wine; it doesn't get any better than that! I can see why you said that this is one of Girolibero's most beloved tours. We are already looking forward to next year. I will try to get myself into good cycling condition for the Piedmont tour.
7
1